· 

Ibiza #1

[Werbung] 


Die meisten denken, wenn sie Ibiza hören, an Partys, nackte Haut und Alkohol. Doch Ibiza hat viel mehr zu bieten als das.

Mein Freund und ich waren nun für 6 Tage dort - nicht um zu feiern, sondern um die Erholung zu genießen. Und wir sind beide der Meinung, dass das bis jetzt unser bester Urlaub war.

Die nächsten Tage lang werde ich dir Einblicke in unser Urlaubstagebuch geben und dir damit die für uns schönsten Orte zeigen.


Tag1:
Als Unterkunft hatten wir uns für das 4-Sterne-Hotel "Fergus Style Bahamas" am Playa d'en Bossa entschieden. Zu Fuß ist das Hotel 5 Minuten von der Party-Meile entfernt, jedoch ist es in einer sehr ruhigen Lage und man bekommt nicht viel davon mit. Auch der Strand liegt direkt hinter dem Hotel. Für Familien würden wir es aber trotzdem nicht empfehlen.

Die Zimmer dort sind sehr schön, hell und geräumig. Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Mit All Inclusive hatten wir die Möglichkeit, von 7:30 Uhr bis 21:30 Uhr eine riesige Auswahl an Essen auszusuchen. Von 10:00 Uhr bis 23:00 Uhr gab es All Inclusive an der Bar und mit Softdrinks konnte man sich rund um die Uhr versorgen.

Was für viele jedoch störend sein könnte, dass der Flughafen mit dem Auto 5 Minuten vom Hotel entfernt ist und somit alle paar Minuten ein Flugzeug über das Hotel fliegt. Wir hatten uns aber nach dem ersten Tag schon daran gewöhnt und es ausgeblendet.

 

Da wir schon um 8:30 im Hotel waren und das Zimmer erst um 15:00 Uhr verfügbar war, mussten wir uns in der Zeit eine Beschäftigung suchen. Also schauten wir uns die Umgebung an. Wir waren nicht weit gelaufen, kamen wir schon zu den ersten Bars und Supermärkten. Neben einer kleinen Bar fanden wir einen kleinen Stand mit Sonnenbrillen. Dort konnte man sich Zöpfe flechten lassen. Da ich schon immer Braids haben wollte und wir auf unser Zimmer warten mussten, habe ich mir die Chance nicht entgehen lassen. Für 4 1/2 Stunden habe ich 90€ bezahlt und ich bin begeistert von dem Ergebnis, das auch einige Wochen so hält.

Doch am ersten Tag hatten wir uns schon etwas mit dem Geld verschätzt, da Ibiza sehr teuer ist. Auch sollte man wissen, dass bei Auto- und Rollervermietungen eine Bank- oder Kreditkarte benötigt wird oder eine Kaution von ca. 150€ hinterlegt werden muss. Darüber hatten wir uns leider nicht informiert und hatten keine Karten dabei. Doch wie wir es trotzdem geschafft haben, erfährst du in den nächsten Tagen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jule Kühn (Montag, 08 Juli 2019 00:29)

    Sehr informativ dein Beitrag! Freu mich aufdie Fortsetzung.
    Ps: tolle Frisur... Steht dir super gut�

  • #2

    Miss Lifelover (Montag, 08 Juli 2019 08:32)

    @Jule Dankeschön :)